Erasmus-Gymnasium

Das Gymnasium im Nord-Westen Rostocks

Nutzung von Förderangeboten während der Ferien

Das Land fördert die Möglichkeit der Inanspruchnahme von außerschulischen Lern- und Förderangeboten bei gewerblichen Anbietern, z. B. bei privaten Nachhilfeinstituten, vom 22.06.2020 bis 31.07.2020 mit bis zu eine Million Euro.

Auf welchem Wege können diese Angebote in Anspruch genommen werden?

Dafür sind nur zwei Schritte erforderlich:
1. Der Zugang zu dem Ferien-Lernprogramm M-V in den Sommerferien 2020 wird über einen Berechtigungsschein gewährt, der einfach und unbürokratisch über die Website des Landesförderinstitutes Mecklenburg-Vorpommern (LFI) erhältlich ist: www.lfi-mv.de .
Der Berechtigungsschein beinhaltet bis zu 30 Förderstunden á 45 Minuten mit einem Förderstundensatz von 12,50 Euro und gilt für Lern- und Förderangebote im Zeitraum vom 22.06.2020 bis 31.07.2020.
Berechtigt sind Schülerinnen und Schüler, die im Schuljahr 2019/2020 Schülerin oder Schüler einer allgemein bildenden Schule in Mecklenburg-Vorpommern waren und auch im Schuljahr 2020/2021 Schülerin oder Schüler einer allgemein bildenden Schule in Mecklenburg-Vorpommern sein werden (d. h. keine Schulabgänger 2019/2020). Der Nachweis wird mit der Kopie des Jahreszeugnisses 2019/2020 erbracht.
(Eine neue Lernförderung nach dem Bildungs- und Teilhabepaket kommt in den Sommerferien 2020 nicht in Betracht.)

2. Mit dem ausgefüllten Berechtigungsschein und der Zeugniskopie wird ein selbst gewählter gewerblicher Anbieter von Lern- und Förderangeboten (z. B. Nachhilfeinstituten) der in Mecklenburg-Vorpommern tätig ist, aufgesucht, das Angebot vereinbart und gestartet.

Die Vergütung der Anbieter wird über ein separates Verfahren zwischen dem Anbieter selbst und dem Landesförderinstitut Mecklenburg-Vorpommern geregelt.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2020 Erasmus-Gymnasium

Thema von Anders Norén

Impressum

Kontakt

Datenschutz

Login